Heidelbeer-Buttermilch-Tarte

Vor einigen Jahren habe ich Tartes für mich entdeckt. Ich liebe es diese feinen Kuchen mit ihren vielfältigen Füllungen zu backen. Sie wirken edel, sind meist aber in der Zubereitung recht schnell und einfach. Den Teig kann man auch gut vorbereiten und bis zu 4 Tage im Kühlschrank[…]

Diese Tarte mit Sahneguss lässt sich wunderbar mit jeder Art von Obst zubereiten. Den Teig für den Tarteboden kann man wunderbar vorbereiten und bis zu 4 Tage im Kühlschrank liegen lassen. Ich mache den Teig gerne am Abend vorher um dann am nächsten Morgen schnell einen feinen Kuchen[…]

Karotten-Frischkaese-Kuchen

Es ist herbstlich geworden. Die Tage sind kurz, das Laub liegt am Boden. Immer wieder Regen. Eine Zeit, in der man es sich am liebsten zu Hause auf dem Sofa mit einer Decke und einem Tee gemütlich macht. Dazu passt wunderbar dieser Karotten-Frischkäse Kuchen. Genau passend zu der[…]

Mohn Käsekuchen mit Kirschen

Die Tage werden kürzer. Morgens ist es nun wieder dunkel beim Aufstehen. Tagsüber strahlt die Sonne mit ihrer letzten Kraft und wärmt uns. Was würde besser zu dieser herbstlichen Stimmung passen, als ein feiner Käsekuchen mit Mohn, Kirschen und Streusel.  

Käsekuchen ist einfach ein Klassiker. Ob Käsekuchen pur, mit Boden oder ohne. Mit Fruchtstücken oder Fruchttopping. Kaum eine Variante, die man nicht gerne essen möchte. Im Winter mache ich meistens eher den klassischen Käsekuchen. Im Sommer arbeite ich gerne mit Früchten – als Topping oder als Fruchtspiegel. Frisch[…]

Den Klassiker kennt jeder. Der Mandarinen-Schmand Kuchen ist einer meiner Lieblingskuchen – und das nicht nur, weil er so schnell gemacht ist. Heute habe ich ihn etwas abgewandelt: Den Knetteig habe ich mit Agavendicksaft und Sonnenblumenöl hergestellt. Und die Puddingcreme mit Xylit statt Zucker gesüßt. Das Ergebnis: Kann[…]

Zu Ostern habe ich das das Rezeptmagazin „Zuckerguss“ geschenkt bekommen. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Rezepten, die Menschen aus der Region an die Augsburger Allgemeine geschickt haben. In dem Heft habe ich schon einige sehr gute Kuchen entdeckt. Und das Beste: Die Rezepte gelingen fast[…]

Letzte Woche habe ich ein für mich noch bis dahin unbekanntes Backheft entdeckt – Sweet Dreams (Ausgabe Jan/Feb 16). Schon beim Anschauen konnte ich kaum noch ruhig sitzen, weil ich so große Lust hatte, erste Rezepte auszuprobieren. Am Sonntags war’s dann soweit. Ich habe mich für einen Maracuja-Käsekuchen[…]