Birnentarte mit Sahneguss


Diese Tarte mit Sahneguss lässt sich wunderbar mit jeder Art von Obst zubereiten.

Den Teig für den Tarteboden kann man wunderbar vorbereiten und bis zu 4 Tage im Kühlschrank liegen lassen. Ich mache den Teig gerne am Abend vorher um dann am nächsten Morgen schnell einen feinen Kuchen zaubern zu können.

Je nach Saison und Lust kann man diese Tarte mit Sahneguss mit Birnen oder Äpfel zubereiten. Sehr zum Empfehlen sind auch Waldbeeren (auch tiefgekühlt). Je nach Süße des Obst variiere ich die Zuckermenge im Guss. Bei Äpfeln schmeckt zum Beispiel auch eine Prise Zimt im Guss sehr fein.

 

Birnentarte mit Sahneguss

Zutaten

Zutaten Mürbeteig

  • 100 g Butter
  • 50 g Puderzucker
  • ¼ TL gemahlene Vanille
  • 1 Ei
  • 220 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz

Zutaten Füllung

  • 70 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 150 g Sahne
  • 4 EL Mehl
  • 400 g Obst (z.B. Birnen, Äpfel, Beeren, …)

Anleitungen

  • Butter mit Puderzucker verrühren. Das Ei und das Salz dazugeben und verrühren. Zum Schluss das Mehl mit den Knethaken des Handmixers einarbeiten.
  • Den Teig in Frischhaltefolie für ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Das Obst waschen und ggfs. in feine Spalten schneiden.
  • Für den Sahneguss alle Zutaten gut miteinander verquirlen.
  • Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen. Die Tarteform mit Hebeboden einfetten.
  • Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen. Den Teig vorsichtig in die Tarteform (28cm Durchmesser, mit Hebeboden) heben und bis zum oberen Rand auskleiden.
  • Das vorbereitete Obst auf dem Tarteboden verteilen und vorsichtig den Guss darüber giesen.
  • Die Tarte für ca. 35 Minuten auf mittlerer Schiene backen. In der Form auskühlen lassen.