Honigkuchen Sterne


Honigkuchen ist ein Klassiker in der Weihnachtsbäckerei. Daran angelehnt gibt es dieses Jahr diese feinen Honigkuchen Sterne. Wie der Name schon sagt, ist Honig ein wichtiger Bestandteil in den Teig. Feine Gewürze und Mandeln runden den weihnachtlichen Geschmack ab.

Wir machen den Teig meist als erstes morgens und stellen ihn tagsüber kühl. Die Honigkuchen Sterne werden dann abends als letzte Sorte gebacken und können nach dem Verzieren über Nacht gut trocknen.

Dieses Jahr haben wir die Sternchen als Schneeflocken verziert. Es macht immer wieder Spaß, neue Muster und Verzierungen auszuprobieren.

 

 

Honigkuchen Sterne

Zutaten

Für den Teig

  • 75 g Butter
  • 125 g Honig
  • 125 g brauner Zucker
  • 50 g Mandeln gemahlen, geschält
  • 220 g Mehl
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1/2 TL Zitronenabrieb
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Pottasche
  • 2 TL Rum

Für den Zuckerguß

  • ca. 100-150 g Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone

Anleitungen

Für den Teig

  • Butter, Zucker und Honig in einen Topf geben und unter ständigem Rühren langsam erhitzen bis der braune Zucker sich aufgelöst hat.
  • Die Masse in eine Rührschüssel geben und etwas abkühlen lassen.
  • In die abgekühlte Masse Mandeln, Mehl, Lebkuchengewürz, Zitronenabrieb und Ei zugeben und mit dem Knethaken gut verrühren.
  • Die Pottasche mit dem Rum in einer Tasse verrühren und zu dem Teig geben. Alles gut verkneten. Der Teig sollte weich und glänzend sein. Ggfs. noch etwas Mehl dazu geben.
  • Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht kühl stellen.
  • Am nächsten Morgen den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • Den Teig nochmal durchkneten, ggfs. nochmal etwas Mehl unterkneten. Den Teig auswellen und nach belieben Sterne ausstechen.
  • Die Honigkuchen Sterne ca. 10-15 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.

Für die Verzierung

  • Aus Puderzucker und Zitronensaft einen zähflüssigen Zuckerguß herstellen.
  • Den Zuckerguß in eine Spritztüte geben (alternativ in einen Gefrierbeutel und eine kleine Ecke vorsichtig abschneiden).
  • Die Sterne nach belieben mit Mustern verzieren. Danach gut trocknen lassen.