Feine Terassen (vegan)


Vegane-Terassen

Terrassen oder auch Spitzbuben gehören seit meiner Kindheit zu jedem Weihnachtsfest. Die feinen Mürbeteig-Plätzchen mit fruchtiger Marmelade schmecken (fast) jedem. Die bunte Marmelade, die so wunderbar glänzend in der Mitte der Plätzchen heraus schaut, verlockt sie schnell zu essen. Vielleicht kommt daher der Name Spitzbube?

Dieses Jahr gibt es Mini-Terrassen. Klein und fein. Gerade einmal neckische 2 cm im Durchmesser haben die Terrassen bzw. Spitzbuben. Ich habe mich sofort in den wellenförmigen Ausstecher verliebt als ich ihn gesehen habe. Einfach herrlich.

Vegane-Terassen Vegane-Terassen Vegane-Terassen

Terassen (vegan)

Zutaten

Für den Teig

  • 200 g Dinkelmehl Type 630
  • 30 g Mandeln gemahlen (geschält)
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Hafermilch
  • 120 g Margarine vegan

Für die Füllung & Deko

  • ca. 60 g Marmelade Johannisbeer, Kirsch, Aprikose, ...
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie (oder Bienenwachstuch) für ca. 1 Stunde kühl stellen.
  • Den Teig aus der Kühlung nehmen und kurz temperieren lassen. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswellen und Terassen ausstechen.
  • Die Terassen auf einem mit Backpapier belegtem Blech ca. 10-12 Minuten bei 150°C Umluft backen.
  • Nach dem Auskühlen mit Marmelade zusammen setzen und mit Puderzucker bestäuben.

Notizen

Tipp: Schmeckt auch super mit dunkler oder weißer Schoko-Creme anstelle von Marmelade.