Kokos-Marmorküchlein (Lowcarb)


Kokos-Marmor-Kuchen (LowCarb)

Nasskaltes, trübes Wetter. Tiefhängede Wolken. Da braucht es einen gute Laune Kuchen. Der heutige Kokos-Marmorkuchen ist mit Kokosmehl gebacken. Eine tolle Lowcarb Alternative zum klassischen Marmorkuchen.

Der feine Kokosgeschmack von Kokosmehl und Kokosöl vereint sich wunderbar mit dem herben, schokoladigen Kakao. Der Kuchen ist schön saftig und hält auch gut ein paar Tage frisch.

Das Rezept ist für eine kleine Springfrom mit ca. 18-20cm Durchmesser. Ihr könnt es natürlich auch in einer Kastenform oder Guglhupfform backen.

 

Kokos-Marmor-Kuchen (LowCarb)

Kokos-Marmor-Kuchen (LowCarb)

Kokos-Marmorküchlein (Lowcarb)

Zutaten

  • 95 g Kokosmehl
  • 35 g Xylit
  • 90 g Kokosöl
  • 5 EL Wasser
  • 3 Eier
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Vanille gemahlen
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 8-10 EL Kokosmilch Alternativ: Hafermilch
  • 2 EL Kakaopulver

Anleitungen

  • Eine kleine Springform (ca. 18cm Durchmesser) mit Kokosöl einfetten.
  • Das Kokosöl vorsichtig bei niedriger Hitze in einem Topf erwärmen bis es flüssig ist.
  • Das Kokosmehl mit dem Xylit mischen.
  • Die Eier schaumig schlagen. Das flüssige Kokosöl und das Wasser unterrühren.
  • Kokosmehl-Mischung, sowie Zimt, Vanille und Backpulver zugeben und einrühren. (Falls der Teig noch zu fest ist, noch etwas Flüssigkeit zugeben.)
  • Die Hälfte des Teigs in die Springform geben.
  • Die andere Hälfte mit Kokosmilch und Kakao mischen und auf den hellen Teig verstreichen. Nach Belieben die zwei Teige etwas mit einem Teigschaber marmorieren.
  • Den Kuchen bei 180°C Heißluft ca. 30-35 Minuten backen.