Marmor-Guglhupf


Marmorkuchen
Marmor Kuchen geht immer. Ob Sommer, ob Winter, zum Frühstück oder zum Kaffee. Auch unterwegs ist Marmorkuchen für Groß und Klein ein willkommener Snack.
Dieser besonders saftige Marmorkuchen mit Speiseöl ist schnell gebacken und hält sich lange frisch. Ich backe ihn gerne als Gugelhupf. In Alufolie gewickelt begleitet er uns auf viele Reisen.
Man kann den Zuckeranteil je nach Geschmack variieren. Ich nutze auch gerne Mal andere Zuckerarten und -alternativen. Rohrzucker gibt dem Marmorkuchen eine leichte karamellige Note. Mit Xylit ist ebenfalls eine schöne Abwechslung.
Marmorkuchen

Marmor-Guglhupf

Zutaten

  • 4 Eier
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 ml Speiseöl
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 300 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Rum

Anleitungen

  • Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
  • Speiseöl und Wasser unterrühren.
  • Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach zugeben und unterühren.
  • Die Hälfte des Teigs in eine gefettete Guglhupfform geben.
  • Die andere Hälfte des Teiges mit Kakao und Rum mischen.
  • Die Schokohälfte auf den hellen Teig in die Form geben und mit dem Teigschaber vorsichtig marmorieren.
  • Auf der mittleren Schiene ca. 45-60 Min bei 160°C Heißluft backen. Stäbchenprobe.

Notizen

Ich nutze gerne eine Silikonform, da löst sich der Guglhupf besonders gut aus der Form.
Backt man für Kinder, kann man anstelle von Rum auch Milch nutzen.