Haferschnitten mit Heidelbeeren


Haferschnitten

Hafermehl ist eine tolle Alternative zum Backen. Es ist super vielfältig und schmackhaft. Ob Pancakes, Brot oder Kuchen, der feine Hafergeschmack macht das Gebäck sehr schmackhaft.

Diesmal gibt es feine Haferschnitten für den Kaffeesnack für zwischen durch. Die Schnitten setzen sich aus einem festen Mürbteigboden – verfeinert mit Kokosraspeln – , einem weicheren Belag mit feinem Vanillegeschmack und frischen (oder tiefgekühlten) Heidelbeeren zusammen.

Die Haferschnitten lassen sich wunderbar mit verschiedensten Früchten zubereiten und luftdicht verpackt auch ein paar Tage aufbewahren.

Haferschnitten

Haferschnitten

Haferschnitten

 

Haferschnitten mit Heidelbeeren

Zutaten

Für den Boden

  • 50 g Rohrohrzucker
  • 100 g Hafermehl
  • 50 g Speisestärke
  • 130 g Butter
  • 40 g Kokosraspel

Für den Belag

  • 2 Eier
  • 60 g Xylit
  • 30 g Speisestärke
  • 1 Prise Vanille gemahlen
  • 130 g Butter
  • 250 g Heidelbeeren frisch

Anleitungen

Für den Boden

  • Hafermehl, Speisestärke und Rohrohrzucker verrühren. Butter in kleinen Stückchen dazu geben und zu einem bröseligen Teig verarbeiten. Kokos nach und nach zugeben und einarbeiten.
  • Backform (Springform mit 24cm Durchmesser) gut fetten und den Teig darin gleichmäßig verteilen und andrücken.
  • Bei 170°C Umluft ca. 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Danach in der Form auskühlen lassen.

Für den Belag

  • Heidelbeeren waschen und auf dem Boden verteilen.
  • Butter in einem Topf schmelzen, kurz ankühlen lassen.
  • Die Eier mit dem Zucker cremig schlagen. Speisestärke und Vanille zugeben und einarbeiten.
  • Butter in die Eimasse einarbeiten und gleichmäßig auf dem Boden über die Heidelbeeren gießen.
  • Ca. 30-40 Minuten backen, bis der Kuchen schön braun ist. Abkühlen lassen und dann in Stücke schneiden und nach Belieben mit Puderzucker (z.B. Xylit Puderzucker) verfeinern.