Erfrischender Beeren-Grieskuchen


Oft sind es die einfachen Dinge, die uns Freude im Leben bereiten. Und so ist es häufig auch mit Kuchen. Es muss nicht immer die aufwändige Sahnetorte sein. Manchmal ist ein einfacher Rührkuchen genau das richtige. So wie heute. Die ersten Sonnenstrahlen nach dem Winter wärmen die Wohnung. Die Natur fängt an zu spriesen und zu blühen. Alles erwacht aus dem Winterschlaf. Passend dazu soll auch der heutige Kuchen für die Kaffeetafel sein. Erfrischend, fruchtig, einfach. Ich entscheide mich für einen Beerenkuchen. Zu dieser Jahreszeit noch mit Tiefkühlfrüchten, aber bald schon können wir wieder frische Früchte nutzen. Der Griesanteil im Teig macht den Kuchen noch griffiger und geschmacksvoller. Ich arbeite gerne mit Dinkelmehl und Dinkelgries, was dem Kuchen eine leicht nussige Note gibt.

Rezept

Zutaten

  • 220 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1/4 Teelöffel gemahlene Vanille
  • 3 Eier
  • 225 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 100 g Dinkelgries
  • 1 Prise Salz
  • ca. 500 g gemischte Beeren
  • ca. 20 g Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine runde Backform einfetten (28 cm Durchmesser). Früchte vorbereiten (waschen, schneiden, auftauen…)
  2. Butter, Zucker, Vanille schaumig schlagen. Eier nach und nach einzeln einarbeiten. Mehl, Gries und Salz in einer anderen Schüssel mischen und anschließend alles zu einem Teig verrühren.
  3. Den Teig in die Backform geben und die Früchte darauf verteilen. Die Früchte mit dem Zucker bestreuen.
  4. Der Kuchen wird ca. 40-45 Minuten gebacken.