Süßes zum Frühstück: frische, ofenwarme Scones


Auf unserer USA-Kanada Reise  haben wir in Montreal in einem tollen B&B übernachtet. Dort gab es an einem Tag zum Frühstück frisch gebackene Scones. Und weil wir diese so toll fanden, musste ich natürlich gleich das Rezept haben.

Seit wir zurück sind, gibt es regelmäßig Scones zum Frühstück. Auch unsere Gäste verlieben sich meist sofort in diese Scones. Deshalb hier das Rezept für alle, die auch gerne süß frühstücken.

Rezept

Zutaten

  • ca. 150g Sahne (ungeschlagen)
  • 1 Ei
  • 240g Mehl
  • 50g brauner Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • ca. 50-60g Butter, kalt in kleinen Stückchen
  • Rosinen und oder andere Trockenfrüchte (z. B. Beerenmischungen mit Cranberries)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C Heißluft vorheizen.
  2. Die flüssige (ungeschlagene) Sahne und das Ei mit einer Gabel verquirlen. In einer zweiten, großen Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Salz vermischen.
  3. Die Butter mit der Mehlmischung mit Hilfe von zwei Messern vermengen (Butter darf nicht ganz verknetet werden, sondern es sollten noch ein paar erbsengroße Stückchen verbleiben). Danach die Sahnemischung mit Hilfe einer Gabel vorsichtig einrühren, bis der Teig gerade so vermischt ist. (Der Teig sollte etwas bröselig sein, nicht zu viel vermischen.)
  4. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in einen runden Kreis mit ca. 15cm Durchmesser formen. Dann in 6 tortenförmige Stücke schneiden und auf ein Blech mit Backpapier legen.
  5. Die Oberseite mit etwas Sahne bestreichen und mit Puderzucker bestäuben.
  6. Die Scones goldbraun backen, ca. 16-18 Minuten. Das Blech am besten nach der halben Zeit im Ofen umdrehen.

Die Scones schmecken am besten noch lauwarm mit Butter oder Marmelade.