Schwedische Zimtschnecken


Zimtschnecken

Wir lieben es in die nordischen Länder zu reisen. Sowohl in Norwegen wie auch in Schweden führt unser Weg uns meist schnell zu den schwedischen Zimtschnecken. Dieses Jahr konnten wir nicht zu unserem Lieblingsgebäck reisen. Also mussten die Zimtschnecken zu uns kommen.

Schon beim Zugeben des Kardamon in den Hefeteig kommt ein wohliges Gefühl auf. Der Duft ist einfach unverwechselbar und für mich mit genau diesen Zimtschnecken verbunden. Der Teig und die Füllung sind schnell gemacht.

Der spannendeste Teil ist das Aussehen: Wie bekommt man die Zimtschnecken so schön geformt? Das Internet weiß ja fast alles, also haben wir uns verschiedene Videos angeschaut und mit einer Schnur geübt. Eigentich ganz einfach, wenn man den Dreh raushat.

Bisher habe ich den Hagelzucker immer direkt vor dem Backen auf das Eigelb gegeben. Damit die Zimtschnecken später schön glänzen, habe ich mich heute für die Variante mit dem Zucker-Sirup entschieden.

Zimtschnecken

Zimtschnecken

 

Zimtschnecken

Zimtschnecken Zimtschnecken

Schwedische Zimtschnecken

Zutaten

Für den Hefeteig

  • 70 ml Milch
  • 1/2 Hefewürfel frisch
  • 330 g Dinkelmehl
  • 25 g Butter
  • 25 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Kardamon gemahlen

Für die Füllung

  • 100 g Butter
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 3 EL Zimt gemahlen
  • 1/2 TL Kardamon gemahlen
  • 1/2 TL Vanille gemahlen

Zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 100 ml Wasser
  • 50 g Zucker
  • Hagelzucker zum Besträuen

Anleitungen

Für den Hefeteig

  • Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen.
  • Alle weiteren Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und die Hefe-Milch dazu geben. Alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. (Tipp der Teig sollte sich komplette von der Schüssel lösen, ansonsten noch etwas Mehl dazu geben.)
  • Hefe-Teig in der Schüssel mit einem leicht feuchten Tuch abdecken und an einen zimmerwarmen Ort für gut eine Stunde gehen lassen.

Für die Füllung

  • Butter mit dem Zucker gut schaumig rühren.
  • Zimt, Kardamon und Vanille unterrühren.

Zum Bestreichen

  • Eigelb mit dem Eßlöffel Milch verrühren.
  • Wasser mit Zucker in einem Topf unter Rühren aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat und Zucker-Sirup entstanden ist.

Zimtschnecken

  • Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Nach der Gehzeit den Hefeteig mit etwas Mehl zu einem Rechtecht ausrollen (ca. 60x40cm). Der Teig sollte nicht zu dünn sein und sich gut von der Arbeitsfläche lösen.
  • Die Hälfte Teigfläche mit der Zimt-Butter-Masse bestreichen. Dann die andere Teigfläche darüber schlagen, so dass eine Fläche mit ca. 30x40cm entsteht. Mit einem Pizzaroller die Teigfläche von der gefalteten Seite her in Streifen schneiden (ca. 1,5cm breit).
  • Aus jedem Streifen eine Zimtschnecke formen und vorsichtig auf das Blech setzen. Dazu den Streifen zweimal um die ausgestrecken Zeige- und Mittelfinger wickeln, beim dritten Mal zwischen beiden Fingern durch eine Schleife legen und das Endstück am unteren Ende des Knotens einklappen. (Video-Anleitungen zum Formen eines Zimt-Knotens gibt es im Internet.)
  • Die Zimtschnecken vor dem Backen mit etwas Eigelb bestreichen.
  • Die Zimtschnecken Blech für Blech ca. 12-15 Minuten backen.
  • Nach dem Backen noch warm mit dem Zucker-Sirup bestreichen und mit Hagelzucker verzieren.