Apfeltarte


Ich backe sehr gerne Tartes. Mit viel leckerer Füllung und etwas knusprigen Mürbeteig.
Viele Tartes lassen sich schnell zubereiten. Der Mürbeteig ist einfach herzustellen, etwa 2 Stunden Kühlzeit sollte man mit einplanen. Meistens nutze ich Dinkelmehl für den Teig. Danach den Boden kurz blindbacken und dann mit feinem Obst füllen, Sahneguß darüber geben und fertigbacken.

Die Tarte schmeckt am besten noch lauwarm, mit etwas frisch aufgeschlagener Sahne.

Diese Apfeltarte lässt sich auch wunderbar mit anderen Früchten zubereiten. Je nach Saison und Lust, passen auch Heidelbeeren, Brombeeren oder Birnen wunderbar zu dem Sahneguß.

Rezept

Zutaten Mürbeteig

  • 100g Butter
  • 50g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 230g Mehl

Zutaten Belag

  • 50g Zucker
  • 3 Eier
  • 150g Sahne
  • 4 EL Mehl
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Zimt
  • 3-4 Äpfel oder Birnen (oder ca. 350g Beeren)

 

Zubereitung

  1. Butter mit Puderzucker verrühren. Das Ei und das Salz dazugeben und verrühren. Zum Schluss das Mehl mit den Knethaken des Handmixers einarbeiten.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie für ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Tarteform mit Hebeboden einfetten. Backpapier in der Größe der Tarteform zurecht schneiden. Ein Pack Linsen oder ähnliches zum Blindbacken bereitstellen.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen. Den Teig vorsichtig in die Tarteform heben und bis zum oberen Rand auskleiden. Das Backpapier darauf legen und mit den Linsen beschweren.
  5. Den Boden für ca. 15 Minuten blind backen.
  6. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in schmale Schnitze schneiden. Die Äpfel mit etwas Zitronensaft und Zimt in einer Schüssel vermengen.
  7. Für den Guß den Zucker, die Eier, die Sahne und das Mehl mit dem Schneebesen verrühren.
  8. Den Boden aus dem Ofen nehmen, die Linsen und das Backpapier herunternehmen.
  9. Die Äpfel auf dem Boden verteilen. Den Sahneguß vorsichtig darüber gießen.
    (Tipp: Am besten die Tarteform auf ein Backofen-Gitter stellen und mit dem Gitter heraus- und hineinschieben, da der Guß sehr flüssig ist.)
  10. Die Tarte für ca. 35 Minuten weiter backen bis sie goldbraun ist.