Rhabarber-Frischkäse-Kuchen


Wow, ein schöner sonniger Tag geht zu Ende. Der erste richtig warme Sommertag – und das Mitte Mai. So kann es weiter gehen.
Vor kurzem kam das aktuelle „Guglhupf“-Heft (Guglhupf ist das Backmagazin des Dr. Oetker-Clubs – mit vielen leckeren Rezepten. Kann ich nur empfehlen.) bei mir in den Briefkasten geflattert. Und beim durchblättern bin ich an dem Rezept für den Rhabarber-Frischkäse-Kuchen hängen geblieben. Mein Freund liebt Rhabarber. Und leckere Cremes. Da war klar, ich muss den Kuchen ausprobieren.

Heute früh hab ich den Boden gebacken, sehr praktisch ein All-in-Teig, der super schnell geht. Dann nach dem Abkühlen die Creme drauf.
Wenn da nur nicht das Rhabarber schälen wäre, aber gut. Geht nicht anders. Jedenfalls lohnt sich die Mühe, der Kuchen schmeckt sogar mir! Und das obwohl ich keinen Rhabarber mag. Sehr frisch, fruchtig und erfrischend. Passend zu dem sonnigen Tag heute.

Rhabarber-Frischkaese-Kuchen1

Rhabarber-Frischkaese-Kuchen2