Anis-Dinkel-Makronen


Anisplätzchen aller Art gehören schon immer zu meinen Favoriten. Letzes Jahr habe ich im Heft Adventsbacken (von Landidee) diese Anis-Dinkel-Makronen entdeckt und ausprobiert. Und ich habe mich natürlich sofort in sie verliebt. Deshalb musste ich sie natürlich auch dieses Jahr wieder machen.
Das beste an Makronen ist immer, das sie schön schnell gehen. Also perfekt um sie abends mal noch schnell zu machen.

Anis-Dinkel-Makronen-fertig

Zutaten für ca. 40 Stück (2 Bleche)

150g weiche Butter
60g Puderzucker
2 EL Vanillezucker
1 TL gemahlener Anis
1 Prise Salz
200g Dinkelmehl (Type 630)
25g Speisestärke
1 Eiweiß

Den Backofen auf 190-200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Backbleche mit Backpapier auslegen.
Die Butter wird mit dem Puderzucker, dem Vanillezucker, Anis und Salz schaumig geschlagen. Das Mehl mit der Speisestärke vermischen und unter die Buttermasse rühren. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig ziehen.
Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle (ca. 10mm Durchmesser) füllen.
Dann werden Tupfer von ca. 2-3cm Durchmesser auf das Blech gespritzt. Gebacken werden die Makronen dann ca. 8-12 Minuten, bis die Füßchen und Spitzchen leicht braun werden.
Tipp: Am besten eins vorab ausprobieren und prüfen, ob es innen durch ist, wenn die Spitze bräunlich wird. Ansonsten die Backofen Temperatur entsprechend anpassen.

Anis-Dinkel-Makronen-gespritzt

Anis-Dinkel-Makronen-blech