Heidelbeer-Blechkuchen mit Baiser


Heidelbeer-Blechkuchen-mit-Baiser

Bei Kuchen mit Baiser werde ich immer aufmerksam. Mein Mann liebt Baiser und dementsprechend suche ich gerne nach Rezepten, die feinen Baiser mit Frucht verbinden.
Bei diesem Heidelbeer-Kuchen ist das eine tolle Mischung. Die leichte Säure der Heidelbeeren kombiniert mit feinem Kuchen, gekrönt von fluffig-weichem Baiser. Hm, da möchte man gleich noch ein zweites Stück essen.

Der Heidelbeer-Blechkuchen ist einfach und schnell zu backen. Und auf dem Teller ist er nicht nur hübsch anzusehen, sondern schmeckt auch richtig gut. Als Blechkuchen ideal wenn Besuch kommt und man einen tollen Kuchen in größeren Mengen benötigt.

Heidelbeer-Blechkuchen-mit-Baiser

Rezept

Zutaten für den Kuchen

  • 400 g Heidelbeeren (frisch schmeckt am besten, aber im Winter schmeckt auch tiefgekühlt)
  • 375 g Butter
  • 375 g Mehl
  • 200 g Marzipan
  • 1/2 Teelöffel Vanille
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 EL Milch

Zutaten für den Baiser

  • 4 Eiweiß
  • 120 g Zucker
  • 1 Messerspitze Backpulver

Zubereitung

  1. Das Marzipan fein reiben.
  2. Butter und Zucker schaumig rühren. Salz, Marzipan und Vanille dazugeben und weiterrühren.
  3. Eier nach und nach einarbeiten.
  4. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
  5. Teig auf einem gefetteten Blech glatt streichen. Heidelbeeren darauf verteilen.
  6. Den Kuchen bei 175° C (Umluft) ca. 15-20 Minuten backen.
  7. In der Zwischenzeit das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Zucker und das Backpulver einrieseln lassen.
  8. Den Baiser auf den Kuchen streichen und weitere 10-15 Minuten backen.
  9. Nach dem Backen abkühlen lassen und in Stücke schneiden.