Hefezopf


Meine Mama und meine Oma haben immer schon leckeren Hefezopf gebacken. Und wie das Mama’s und Oma’s so machen, geben sie einfach so „nach Gefühl“ die Zutaten in eine Schüssel und heraus kommt ein unglaublich leckerer Zopf. Ich habe mich lange nicht and Hefeteig gewagt. Aber dann habe ich mich entschlossen, einfach zu üben. Dazu habe ich mich mit einer Küchenwaage beim Zopf-Backen neben meine Mama gestellt und alle Zutaten abgewogen. Und seit dem backe ich auch sehr gerne meinen eigenen Hefezopf.
Nach den vielen süßen Sachen nach Weihnachten, kann ich einen leckeren frischen Zopf zur Abwechslung wunderbar empfehlen.

Zopf-1

Zopf-2

Zopf-3

 

Und hier das Rezept:

Zutaten

300g Mehl
1/2 Würfel Hefe
ca. 80-100 ml lauwarme Milch
1 Ei
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
20 g Margarine oder Butter
Rosinen oder Nüsse nach Belieben
Zitrone, Puderzucker für Zuckerguß oder Eigelb und Hagelzucker für Glasur

Zubereitung

  • 1/2 Hefe in lauwarmer Milch (darf nicht zu heiß sein, am besten „Fingerwarm“) zerbröckeln, umrühren und etwas gehen lassen
  • in der Zwischenzeit: Mehl, Ei, Salz, Zucker, Butter in Stückchen und Rosinen in eine Schüssel geben
  • Dann Hefe-Milch dazugeben und alles gut durchkneten.
  • Teig in der Schüssel mit einem leicht feuchten Tuch abdecken und an einen zimmerwarmen Ort, wo es nicht zieht, stellen; ca. 1 Stunde gehen lassen (ich stelle die Schüssel manchmal auch in den Backofen und mache für ein paar Sekunden den Ofen mit 50°C an und wieder aus; aber selbst dann bleibt das Fenster geschlossen)
  • Teig danach vorsichtig auf einer wenig bemehlten Fläche in 3 Teile teilen, zu länglichen Rollen formen
  • auf mit Backpapier ausgelegtem Blech den Zopf daraus flechten
  • Mit Eigelb einstreichen und Hagelzucker darauf verteilen (diesen Schritt weglassen, wenn später Zuckerguß drauf kommt)
  • ca. 20-30 Min auf mittlerer Schiene bei 175°C Heißluft backen

 

Alternative: Nussfüllung

  • gemahlene Nüsse, etwas Milch, Zucker, Bittermandel nach Geschmack, Kaba/Kakao nach Geschmack zu einer zähen Masse verrühren
  • Teig nach der Gehzeit zu einer rechteckigen Platte (ca. 2-3cm dick) ausrollen
  • Nussmasse darauf gleichmäßig verteilen
  • dann an der langen Seite zu einer dünnen Rolle aufrollen
  • Rolle in der Mitte durchschneiden und beide Stränge miteinander verdrehen
  • Backen wie oben
  • nach dem Backen den noch heißen Zopf mit dickem Zuckerguß (Zitronesaft und Puderzucker) einstreichen